TSV Dänischburg vs. Roter Stern Lübeck 1:10 (0:6)

 

Die Mädels vom Roten Stern Lübeck konnten einen weiteren Auswärtssieg feiern und gewinnen in Dänischburg mit 10:1 – Auswärts also bisher ungeschlagen!

Nachdem der Rote Stern eine gute Vorbereitungswoche mit einem Freundschaftsspiel gegen den 1.FC Phönix am Mittwoch und eine Trainingseinheit am Donnerstag hinter sich hatte – gingen die Damen hoch motiviert in die Partie gegen den TSV Dänischburg.

Nach einer kurzen Einfindungsphase in das leidige Thema 9er-Spielsystem, konnte auf Seiten des Roten Sterns bereits von Anfang an das Tempo sehr hochgehalten werden. In der ersten Halbzeit übernahmen die Mädels klar das Spielgeschehen und konnten nach sehr guten Kombinationen und schönen Spielzügen eine eindeutige Führung aufbauen. Die positive Stimmung innerhalb der Mannschaft und die sehr gute Trainingsbeteiligung der letzten Wochen zeigten sich in einem hochkonzentrierten Spiel mit vielen Torchancen. 6:0 hieß es für die Damen vom Roten Stern zur Halbzeitpause, dabei konnte sich Dänischburg nur wenige gefährliche Torschüsse, auf die wieder genesene Torhüterin Alessa, erarbeiten.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit fiel der Rote Stern wieder in alte Gewohnheiten zurück, war unkonzentriert und stand falsch. Die Damen vom TSV Dänischburg hatte in dieser Phase sehr viele Torchancen, die sie dank der starken Torhüterin nicht verwerten konnten; doch wie sagt man – Hartnäckigkeit wird belohnt, in der 55. Minuten das 1:6. Nachdem dann auch einige ernste Worte seitens der Trainerbank läuteten, konnten sich der Rote Stern Lübeck wieder fangen und zeigte sich nun wieder hochmotiviert und kämpferisch. Nach einigen Einwechslungen konnte in einem, nun ausgeglichenem Spiel, noch weitere 4 Tore erzielt werden. Vor allem die im Sturm eingesetzte Spielerin Kirsten stand hier im Mittelpunkt. Eingewechselt, durch marschiert und das erste Saisontor erzielt! Endstand 10:1 für die Mädels vom Roten Stern – ein weiterer Auswärtssieg und 3 Punkte mit nach Hause genommen.

Heute wurde aber jedoch erneut klar welches Defizit noch in Angriff genommen werden muss: Chancenverwertung! Wie bereits im Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Phönix analysiert, ist das Zusammenspiel und vor allem der Zusammenhalt der Mannschaft eindeutig verbessert und gestärkt – jedoch haben wir immer noch einige Schwächen im Abschluss.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Spielerinnen Kirsten und Frauke – die in diesem Spiel ihr erstes Saisontor geschossen haben.

Fazit des Trainers: Ich bin mit der Teamleistung meiner Mädels sehr zufrieden. Wir freuen uns auf das nächste Spiel.

Zurück