Spielberichte der Deerns gegen die SG SpVgg Putlos/Oldenburger SV und SG Fehmarn/Großenbrode

Roter Stern – SG SpVgg Putlos/Oldenburger SV 3:0 (2:0) 

 

Am vergangenen Samstag war die SpVg Putlos/Oldenburg zu Gast am Hansering. In einem hart umkämpfen Spiel blieben die Punkte in Lübeck. Roter Stern fand nicht so recht ins Spiel und konnte sich nach 14 Minuten bei Torhüterin Alessa Hering bedanken, dass es dort nicht schon 0:1 aus Sicht der Sterne stand. Nach 20 Minuten kam die Hempel-Elf besser ins Spiel und erarbeite sich nacheinander Torchancen. In der 27. Minute wurde Manuela Gädert im Strafraum gefoult. Den danach folgenden Strafstoß verwandelte die Gefoulte selbst und zwar souverän. In der 37. Minute markierte Anna Retschko nach einem Solo den verdienten 2:0-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit kamen die Lübeckerinnen besser ins Spiel und ließen den Ball in den eigenen Reihen gut laufen. Torchancen waren jedoch Mangelware. In der 85. Minute war es dann Sara Kautz, die nach schöner Vorarbeit von Gädert zum 3:0-Endstand einschob. Damit konnte man die Tabellenführung erfolgreich verteidigen.

RS-Trainer Marc Hempel sagte nach dem Erfolg zu HL-SPORTS: „Für die Zuschauer war dieses Spiel nicht schön anzusehen. Ein absoluter Arbeitssieg gegen eine vorbildliche und kämpferische Leistung des Gegners. Ein hart erkämpfter Sieg.“

 

 

 

SG Fehmarn/Großenbrode - Roter Stern Lübeck 1:17 (1:13)

 

Am Samstag war der Tabellenführer der Kreisklasse A Lübeck/Ostholstein zu Gast auf Fehmarn. In einem sehr einseitigen Spiel mit heftigen Wind zeigte die Hempel Elf ihre Qualität. Man ließ SG Fehmarn/Großenbrode kaum eine Chance ins Spiel zu kommen. Nach 90 Minuten stand es am Ende 17:1 für die Hempel Elf.

Torschützen: 6x Manu, 5xKautzi, 4x Anna, 1x Krissy, 1x Deniz  

Fazit vom Trainer: Wir haben das Spiel völlig verdient gewonnen. Am kommenden Samstag ist Phönix bei uns zu Gast und da müssen wir wieder an die Leistung von Samstag anknüpfen.

 

Berichte von HL-Sports

Zurück