Kompakte Defensivarbeit bleibt unbelohnt

1. Herren verliert mit 1:2 gegen Spitzenreiter SV Olympia Bad Schwartau

files/Vereinslogos/SV_Olympia_Bad_Schwartau.pngAm 22. Spieltag der Kreisklasse A in Lübeck empfing die 1. Herrenmannschaft des Roten Sterns die Gäste von Olympia Bad Schwartau. Bei heiterem Wetter übernahm die Auswärtsmannschaft von Beginn an das Spiel und ließ auf dem fremden Platz den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen. Die Sterne konzentrierten sich zunächst auf das Verteidigen und zogen sich weit in die eigene Hälfte zurück, um die Gäste zu langen Bällen zu zwingen und ihnen wenig Raum zum Kombinieren zu lassen. So wurde den Zuschauern auf dem Hanseplatz ein von Taktik geprägtes Spiel geboten, welches der Heimmannschaft eine kompakte Defensivarbeit und den Gästen ein hohes Maß an Geduld abverlangte. Nur selten konnte sich die Olympia aus Bad Schwartau in den ersten 45 Minuten einen zwingenden Torabschluss erspielen. Zwei Kopfballchancen wurden souverän vom Keeper der Sterne vereitelt. Doch auch die Heimmannschaft brachte sich kaum in eine Aussichtsreiche Lage vor des Gegners Tor. Durch die hohe Konzentration auf die Defensivarbeit konnten die Sterne lediglich bei Standards Gefahr auf das gegnerische Tor ausstrahlen.

 

Bezeichnend für das Spiel war das 1:0 für die Gäste. Die Mannschaft des Roten Sterns war aufgrund einer eigenen Standardsituation weit in die gegnerische Hälfte aufgerückt und wurde hierfür gleich bestraft. Die aufgelöste Defensivstellung konnte vom Torhüter der Gäste ausgenutzt werden, indem er die hohe Hereingabe der Sterne souverän abfing und den Ball per Abschlag weit in des Gegners Hälfte beförderte. Das Laufduell um den Ball konnte der Angreifer der Olympia mit der höheren Entschlossenheit für sich entscheiden und netzte diesen in der 43. Minute sicher zur Führung für die Gäste ein. Diese bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand.

 

Auch in der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Spiel ab wie in den ersten 45 Minuten. Die Sterne bemühten sich die Räume eng zu halten, sodass sich die Olympia gezwungen sah die Defensive der Heimmannschaft mit hohen Bällen auszuspielen. Doch bereits nach einer Stunde konnten die Gäste aus Bad Schwartau dann ihre Führung ausbauen. Nach einer Ecke konnten die Sterne den Ball nicht souverän aus der eigenen Hälfte klären, sodass dieser erneut hoch in den Strafraum der Heimmannschaft zurückgebracht werden konnte. Die präzise Kopfballabnahme gegen die Laufrichtung des Keepers, ließ diesem keine Chance zur Abwehr – 0:2 für Olympia.

 

Der nächste Rückschlag für die Heimmannschaft erfolgte in der 68. Minute. Nach einem Zusammenprall mit dem Gegner verließ der Kapitän der Sterne verletzt den Platz. Im Anschluss konnte die Heimmannschaft in der 81. Minute nach gelungener Täuschungsvariante eines indirekten Freistoßes die Führung der Gäste noch auf ein 1:2 verkürzen. Sie schaffte es danach jedoch nicht sich erneut in Tornähe zu bringen, sodass Olympia Bad Schwartau den nächsten Auswärtssieg einfahren konnte. Nach 90 Minuten nahmen die Gäste nach einem fairen Spiel unter guter Schiedsrichterleistung verdient drei Punkte mit nach Hause.

Zurück