Bestes Saisonspiel führt zu höchstem Saisonsieg – Zweite glänzt beim Scheibenschießen!

von RoterStern (Kommentare: 0)

Kreisklasse C Stormarn 9. Spieltag 18.11.2018
RSL II - SSV Pölitz 6 - 0 (1 - 0)

Nach den beiden verlorenen Punkten in Rehhorst herrschte bei der Zweiten keine Tristesse – im Gegenteil - bis Freitagabend gingen 19 (!) Zusagen bei Coach Reiß ein, die sich im Laufe des Wochenendes allerdings wieder reduzierten, aber am Ende blieb ein solider 15er-Kader stehen, der uns erneut (auch erneut dank Hilfe aus der Dritten) eine starke erste Elf und eine handlungsfähige Bank ermöglichte und wie folgt angeordnet war:

Ramazan – Yves, Mirco, Omid – CR7 (Micha), Schiripaddy – Malte, Schnecke (Fin), Klausguido – Elli (Edries), Karl (Nico)

Wir gingen sofort drauf (starke Pressingleistung unserer Stürmer!), eroberten die Bälle extrem früh  und erspielten uns sogleich eine Vielzahl an Chancen, doch knüpften zunächst an das letzte Spiel an und vergaben teilweise kläglich. Es folgt der Versuch einer Aufzählung (ohne dabei Anspruch auf Vollständigkeit erheben zu können): Schnecke nach Guidoflanke mit dem Knie – vorbei; Elli nach toller Sternekombination – Weltparade des gegnerischen Keepers; Malte per Fernschuss – ebenfalls klasse pariert; Schiripaddy nach Querpass von Elli – in letzter Sekunde abgegrätscht; Karl alleine vor dem Keeper – knapp vorbei, dazu unzählige Halbchancen und ungekrönte Flügelläufe – es war zum Verzweifeln und die Halbzeit nahte beim Stand von 0-0. Doch dann der Dosenöffner: Ecke Schiripaddy, Kopfball Schnecke (Liveticker verbreitet hier FakeNews, Schiripaddy war der Vorbereiter und nicht der Torschütze!) und endlich die Führung für rot-schwarz! Wenige Zeigerumdrehungen später musste Schnecke eigentlich erhöhen, erinnerte sich aber wieder an die teaminterne Order, Großchancen möglichst zu verschwenden und schoss den letzten gegnerischen Verteidiger auf der Torlinie etwas blind ab...

Der Gegner hatte im Übrigen nach langen Bällen lediglich Ansätze zu bieten, aber Ramazan (zwei Spiele, zwei weiße Westen – Challenge für Enrico...) blieb im Wesentlichen unbeschäftigt, weil sich unsere Defensive erneut extrem solide und zweikampfstark präsentierte: spätestens beim umsichtigen Abwehrchef Mirco war stets Endstation! Einzige Achillesferse war das zentrale Mittelfeld, hier hatten Paddy, CR7 und Schnecke gerade die hohen Schläge aus der gegnerischen Abwehr nicht immer unter Kontrolle, sodass der Gast hier immer wieder die Bälle verlängern oder weiterleiten konnte.

Doch trotz Zentrumssorgen und Chancenwucher waren wir in der Pause absolut zufrieden und gaben die Order aus, weiter draufzudrücken und das Spiel schnellstmöglich klarzuziehen. Und nach fünf Abtastminuten gelang dies: der nach vorne beorderte Yves spielte einen Steckpass, den Karl erlief, den starken Gästekeeper austanzte und aus spitzem Winkel das Debuttor fabrizierte! 2-0, Schonung für alle Nerven!

Und nach und nach bröckelte die Gegenwehr der Gäste, die auch personalbedingt nur geringfügig nachlegen konnten, während wir stets frisches Personal auf den Rasen bringen konnten – die konditionellen Vorteile machten sich in Form von immer mehr Räumen bemerkbar!

Mitte der zweiten Hälfte folgte dann das schönste Tor des Tages: einen schönen Angriff über links konnte der Gast verteidigen und die Attacke schien zum Stillstand gekommen zu sein, doch über Karl und Schnecke gelangte der Ball zu Micha, der überlegt  zurücklegte(!) und Klausguido so die Schusschance aus 18m halbrechte Position ermöglichte: unser Herr des rechten Flügels, der erst vor zwei Wochen seine jahrelange Torallergie besiegen konnte, zog wuchtig mit dem Außenrist ab und legte einen tollen Strahl flach ins lange Eck – Chic!

Und die letzten Minuten wurden quälend für die wackeren Gäste: der zwischenzeitlich ausgewechselte und deshalb taufrisch erholte Schiripaddy spazierte (nachdem er vorher auch einen Riesen hatte liegen gelassen) in den Strafraum der Gäste, legte vor dem Tor quer zu Malte, der die Ausgangssituation vorfand, die wir die letzten Spiele häufiger hatten: Torwart bereits geschlagen, ein Verteidiger mittig auf der Torlinie postiert. Und in guter Roter-Stern-Tradition schoss natürlich auch unser Allrounder weder in die eine, noch in die andere Ecke, sondern wählte die Variante „Maximalspannung“ und tunnelte den gegnerischen Verteidiger – ohne Worte, 4-0!

Als die Partie in den letzten Zügen lag, wurden wir dann richtig warm: erneut gut getimter langer Ball von Yves, Edries allein vor dem Goalie, sehenswerter Heber und 5-0! Und weil Yves sein starkes Comeback auch noch krönen musste (er versuchte es im Laufe der zweiten Halbzeit einmal mit der Hacke, aber dieser Versuch wurde von der Linie geschlagen), setzten wir noch einen drauf: nach einer abgewehrten Ecke landete der Ball außen bei Schiripaddy, der den Ball als Kanonenkugel wieder vor's Tor jagte – Yves hält die Flosse rein und macht das halbe Dutzend voll!

Wäre man streng könnte man die Chancenauswertung bemängeln, aber am Ende sah man nur zufriedene Gesichter: das war ein geiles Spiel! Nächste Woche wollen wir das Fußballjahr 2018 genauso beenden, einen haben wir noch! Erstmal gab's Sieger-Baby-Bier sponsored by Fin!

Leistungsmäßig war heute kein Stern hervorzuheben, weil alle eine starke Leistung brachten (u.a. sechs verschiedene Torschützen!), aber die Effizienz unseres bärtig-haarigen Manndeckerungetüms konnte sich sehen lassen: eine Halbzeit im Mittelfeld reichten Yves für zwei Vorlagen und eine Bude – Respekt!

Gegner und Schiri: Ihren überragenden Akteur hatten die Gäste speziell in der ersten Halbzeit zwischen den Pfosten: was der junge Hüter rauskratzte, war schon aller Ehren wert. Bis auf einen Vorfall mit Mirco war der Gegner (auch bei frustrierenden Spielständen) auch noch vorbildlich fair – vielen Dank nach Pölitz! Der gute Schiri hatte dementsprechend überhaupt keine Mühe das Spiel sauber über die Bühne zu bringen – gerne wieder!

Die Vorzeigesterne der Ersten gewannen ihr anschließendes Heimspiel ebenfalls souverän mit 6-1, Doppelspiel, Doppelsieg!

Apropos: Nächstes Wochenende gibt’s gleich an zwei Tagen Sternenfussball – Samstag um drei startet die Zweite gegen Eichede, Sonntag um zehn beendet die Dritte das Fußballjahr 2018 gegen Rehhorst! Zwei Siege sind angepeilt, wir sind da – ihr auch?! FORZA RSL!

 

Tore:                                                  Vorlagen:

Schnecke (6)                                   Schiripaddy (2)

Karl (1)                                              Yves (1)

Klausguido (2)                                Micha (1)

Malte (4)                                           Schiripaddy (3)

Edries (2)                                          Yves (2)

Yves (1)                                             Schiripaddy (4)

Zurück