Erste Spiele der Saison für die 1. Herren!

Liebe Freunde,

Max Franke, unser Trainer, hat die erste zwei Spiele der 1. Herren für euch alle zusammengefasst.

 

Zuerst das Unentschieden im Freundschaftspiel gegen Lübeck 76 II:

 

Beim kurzfristig abgemachten Testspiel bei Lübeck 76 II haben wir mit Udo im Tor und der stabilen Viererkette Jens, Clemens, Jahres und Gato gespielt. Aus dem Spiel heraus hat die Abwehr sehr wenig Chancen zugelassen und die Führung von Lübeck 76 kurz vor der Pause fiel äußerst unglücklich. Die Defensive wurde verstärkt durch die Sechster Mich und Aaron. Auf den Außenpositionen spielten Enno und Jan, die die beiden Stürmer Hassan und Oscar unterstützten. Der RSL hatte mehrfach die Führung auf dem Fuß: Anno nach Traumpass von Clemens, der Distanzschoß von Jan mit dem anschließenden Pfostennachschuß von Hassan oder als Hassan 16 Meter, ungedeckt und zentral den Ball nach Pass von Aaron knapp neben das Tor schoß.
In der zweiten Halbzeit kamen Mahdy, Marcel, Flo (Berg) und Rene ins Spiel und Mahdy markierte kurz danach in typischer Mahdy-Manier das 1:1.
Der Spielaufbau war sicher und die läuferische und kämpferische Leistung war sehr gut.

 

 

Und die Niederlage im Pokal gegen den Kreisligisten TSV Dänischburg:

 

Das erste Pflichtspiel in der Saison wurde mit 1:6 (1:2) verloren.
Eigentlich konnte es für das Team um Clemens vom RSL1 nicht schlechter beginnen; bereits nach fünf Minuten musste unser Torwart Arne einen Pass in die Tiefe mit dem Fuß klären, jedoch war der „alte“ Starspieler vom TSV Dänischburg 35 Meter vor dem Tor der Anspielpartner und dieser vollendete eiskalt mit einem Distanzlupfer zum 0:1.
Mit zunehmender Spieldauer konnten wir unser Konzept durchsetzen, mit der Viererkette Jens, Clemens, Jahnes und Lukas starteten wir ruhig in den Spielaufbau und nervten mit klugen Übergaben den Gegner.
Das defensiv eingestellte Mittelfeld um Flo, Matthias, Macia und Juri hat dem Gegner keinen Platz gelassen und strömte bei eigenem Ballbesitz schnell ins Konterspiel hinaus zum gegnerischen Tor.
Das bewegliche und 18-jährige Sturmduo um Hassan und Oscar unterstützte das Mittelfeld in der Defensive und Offensive; legte die Bälle klug ab und war immer torgefährlich.
Der RSL1 kam immer besser in das Spiel, der Kreisligist wurde unruhig. Nach einer tollen Kombination über Clemens, Jens und Flo flankte Letzterer punktgenau auf Oscar. Der Gegenspieler von Hassan rammte Oscar 10 Meter zentral vorm Tor um, der gute Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß für uns. Ein 40-Tonner hätte nicht besser checken können (Kompliment an Oscar, er musste durchspielen).
Nach 20 Minuten stand es leistungsgerecht durch den von Clemens verwandelten Elfmeter 1:1.
Nachdem der RSL1 zwei sehr gute Möglichkeiten im direkten Anschuss verpasst hatte, schlug wieder der TSV Dänischburg nach einer Freistoßflanke kurz vor der Pause auf der falschen Seite zu. Die letzten Minuten quälte sich der RSL1 zur Halbzeit, nachdem in den 40 Minuten so viel gut gelaufen war.
Der klassenhöhere Verein war in den ersten 45 Minuten nicht die bessere, sondern die clevere Mannschaft. 
Jedoch fiel direkt nach der Pause aus keiner Chance ein Tor für den TSV Dänischburg, und dann noch aus einem unmöglichen Winkel: Das 1:3. 
Der RSL1 ließ sich jedoch nicht hängen und spielte das Spiel aus der ersten Halbzeit auch im zweiten Durchgang weiter. Nach knapp 60 Minuten wurde aus einem guten Aufbauspiel der Ball leichtsinnig verloren und es dauerte nur Sekunden und das Spiel war mit dem Treffer zum 1:4 entschieden.
Die beiden weiteren Treffer spiegelten nur die Einsatzfreude vom RSL1 wieder, es wurde auch in den letzten 30 Minuten nicht der Sand in den Kopf gesteckt ( ;-) ).

Tolles Spiel, tolle Stimmung.

 

Forza Roter Stern!

 

Zurück