Einladung zum „Cup der guten Hoffnung“ am 13.02.16 von 10 bis 18 Uhr

... zum Fußballturnier von und mit Geflüchteten, Mitarbeitern und ehrenamtliche Helfern aller Einrichtungen und Trägern in Lübeck in der Halle des Johanneums.

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Flow-Projekt der Gemeinde-Diakonie und der Rote Stern Lübeck e.V. veranstalten ein Turnier für und mit allen Einrichtungen und Trägern, die sich mit dem Thema Flüchtlinge beschäftigen. Das Ziel ist ein multikulturelles Fußballfest zu feiern. Wir möchten den Geflüchteten, den Helfern und Mitarbeitern für einen Tag ein Lächeln ins Gesicht Zaubern, wenn wir gemeinsam über den Ball stolpern...

 

Die Teams sollten ein bunter Mix aller Ethnien sein, bitte keine Nationalmannschaften. Selbstverständlich können auch Damen teilnehmen, müssen aber nicht in jedem Team dabei sein. Die Teams sollten aus ca. 10 Spielerinnen und Spielern bestehen. Jedoch sollten alle Sportlerinnen und Sportler min. 16 Jahre alt sein.



Gespielt wird mit einem Torwart und 5 Feldspielern. Zu kleine Teams können vor Ort aufgefüllt werden. Ein Spiel nach den üblichen Hallenfußballregeln dauert 10 Minuten. Wir planen ein Turnier mit 8-10 Mannschaften. Trikots sind kein muss, Hallenschuhe schon! (Zur Not steht Schuhputzzeug bereit)
Jedes Team bringt einen originellen Preis mit z.B. ein witziges Gruppenfoto oder ein alten verstaubten Angler-Pokal.
Der Gewinner kann sich dann als erster etwas aussuchen, dann der Zweite usw…

 

Wir möchten kein Startgeld oder Geld für den Eintritt, Kuchen und Getränke nehmen, sondern gegen eine kleine Spende oder ein freundliches Lächeln einfach so abgeben. Daher suchen wir Sponsoren für alkoholfreie Getränke. Jede Person, die nicht selber spielen möchte, kann sich auch mit einer „Kuchenspende“ beteiligen. Das mitgebrachte Essen sollte sich auf „Fingerfood“ beschränken, das nicht gekühlt werden muss. Wir möchten so weit wie möglich auf Müll, also auf Besteck und Teller verzichten. Das Turnier ist alkoholfrei!

 

Am 11.01.16 haben über 200 rechte gewaltbereite Idioten in Leipzig den alternativen Stadtteil Connewitz angegriffen und erheblichen Sachschaden verursacht. Unter anderem ist auch das Clubheim des Roten Stern Leipzig stark betroffen. Wir möchten ein solidarisches Zeichen aus Lübeck senden und werden den Gewinn dieses Turnieres dem Roten Stern Leipzig spenden. In der Halle wird es nähere Informationen über die Hintergründe und einen Spendenaufruf geben. „Lübecks Flüchtlinge sammeln spenden für Leipzig - Connewitz“ wäre eine schöne Schlagzeile und ein klares Zeichen für mehr Toleranz und gegen Rassismus!

 

Besonders freuen würde uns eine kurze Information in der Halle über die Teilnehmenden Einrichtungen, Träger und Projekte: z.B. Ein Flyer, Schaubild oder Plakat. Die Zeit ist zwar knapp dennoch bietet sich darüber eine gute Gelegenheit um miteinander ins Gespräch zu kommen. Kleine Gruppen/ Projekte sollten sich aufgerufen fühlen, sich zu präsentieren und zu vernetzen (auch wenn es diesmal nicht für ein eigenes Team gereicht hat). Eine Fortsetzung im Sommer ist bereits abzusehen…

 

Anmeldungen und Nachfragen bitte an: vorstand@roter-stern-luebeck.de

 

Mit soldarischen Grüßen


Patrick Schröter
1. Vorsitzender
Roter Stern Lübeck e.V.

Zurück