Da war der Wurm drin

2. Herren verlieren mit 0:6 (0:1) gegen DJK Lübeck

files/Vereinslogos/DJK_Luebeck.pngFür die 2. Herren der Roten Sterne gab es im Derby gegen die Deutsche Jugendkraft Lübeck die zweite Niederlage in Folge. Bis Ende Mai möchte der Rote Stern entscheiden, welche Mannschaften nächste Saison gemeldet werden. Die Spieler der Zweiten wünschen sich Verstärkung und ein klares Ja zum Weitermachen und trotzdem wirkten die Mannschaftsleistung am Sonntag eher müde. Sogar die Rote Laterne hat der RSL 2 wieder.

 

Während der ersten zwanzig Minuten wurde den Zuschauer_innen ein abwechslungsreiches Spiel präsentiert. Beide Teams waren engagiert und versuchten eine zurückhaltende Spielweise zu vermeiden und stattdessen ihren Weg zum Tor zu suchen. Es war zu merken, das Spiele zwischen dem Roten Stern und der Deutschen Jugendkraft etwas besonderes sind. Die erste Großchance hatten dann die Blau­weißen. Über die linke Seite der Gäste wurde die Verteidigung der Sterne mit einem einfachen Doppelpass komplett lahmgelegt. Der Spieler der DJK scheiterte jedoch genauso kläglich am Torwart, wie die Abwehr zuvor an ihm.

 

Das 0:1 in der 24. Minute fiel dann durch eine gelungene Kombination der DJK aus der Mitte. Bis zur Halbzeit gab es noch eine weitere Chance, die über die linke Seite erspielt wurde und wiederum sah die Verteidigung nicht gut aus auf der rechten Abwehrseite. Sie konnte sich bei der Rückennummer 10 der DJK bedanken, das dieser zum wiederholten mal eine Großchance ausließ. Nach den ersten 45 Minuten hätte es durchaus 0:2 oder 0:3 stehen können.

 

Zur Halbzeit brachen die Sterne Pascal und machten sich Hoffnungen das Spiel zu drehen. Leider folgte drei Minuten nach dem Wiederanpfiff die kalte Dusche zum 0:2. Einige Minuten später, die Spieler des RSL hatten sich noch nicht wirklich wieder gefangen, nahm René im Strafraum die Hand zur Hilfe. Ein schlecht geschossener Elfmeter führt zum 0:3. Der Spieler der am wenigsten Schuld an der Misere war, musste zum dritten mal hinter sich greifen.

 

Die RSL Spieler versuchten nun noch offensiver auf ein Tor zu drängen, die nächsten klaren Chancen hatten aber wiederum die Gäste. Bevor die Roten einen Torschuss hervorbrachten, erhöhte die DJK auf 0:4 durch einen Konter. Wenige Minuten später zeigte Pascal warum sich die Spieler der Zweiten über seine Einwechslung gefreut hatten. Auf Höhe der Mittellinie auf linker Außenposition wurde ihm der Ball in den Fuß gespielt und er dribbelte sich durch bis zur Grundlinie. Eine sehr gelungene Aktion die leider nicht zum Tor führte, Robin verpasste die Hereingabe nur knapp.

 

Die DJK schaffte es dann noch zwei ihrer vielen Konter auszuspielen und auf 0:5 bzw. 0:6 zu erhöhen. Nicht nur gegen Ende der Partie war den Sternen anzumerken das sie weder richtig fit waren noch richtig hieß auf einen Erfolg.

 

Für die Zweite geht es erst am 7. Mai um 19:00 beim VfL Bad Schwartau 3 weiter, hoffentlich mit mehr Präsenz auf dem Platz.

 

Arno (Spieler der Zweiten)

Zurück